Icon Warnglocke 600 VERANSTALTUNGEN JÄHRLICH: Online oder vor Ort - Sie haben die Wahl!

Neu

Live-Webinar

Datenschutz International

Oder: Warum die DS-GVO nicht mehr ausreicht

Icon Zeit Live-Webinar: 4 Zeitstunden nach § 15 FAO Live-Webinar: 09:00 - 13:30 Uhr

Alle Preise zzgl. gesetzl. Mwst. Preisinformationen

Themen

Der Blick über den europäischen Tellerrand
  • Einführung
  • Das Beispiel der DS-GVO
    • Die extraterritoriale Anwendbarkeit unter der DS-GVO
  • Überblick über die neue internationale Datenschutzlandschaft
    • Die wichtigsten Entwicklungen der letzten Jahre
  • Warum kann ein fremdes Datenschutzrecht für ein in Deutschland ansässiges Unternehmen anwendbar sein?
    • Häufige Auslöser der Anwendbarkeit lokaler Datenschutzgesetze
    • Beispielsfälle
  • Internationalisierung von Datenschutzprozessen (die Theorie)
    • Multidisziplinäres Projektteam und Kommunikationsstrategie
    • Know your processes reloaded
    • Prüfung der Anwendbarkeit
    • Lokalisierte Standardprozesse auf Basis der DS-GVO
    • Flankierende Handlungsanweisungen, Prozesse und Trainings
Internationale Datenschutzprozesse in der Praxis
  • Grundüberlegungen
    • Business Judgement Rule: warum ist Drittlandsrecht relevant?
    • Welche Länder sind im Scope?
    • DS-GVO als Grundlage
    • Risikobasiertes Vorgehen
  • Den Elefanten zeiteilen
    • Welche Anforderungen muss das Headquarter beachten?
    • Wie lassen sich die Themen sinnvoll abschichten?
    • Welche Cluster lassen sich bilden?
    • Welche Anforderung sollten zentral gesteuert werden?
  • Prozess- und Toollandschaft im Headquarter
    • Nutzung vorhandener Prozesse für den internationalen Datenschutz
    • Erreichen von Akzeptanz im Business
  • Erlangung und Verarbeiten von Erkenntnissen zum lokalen Recht
    • Externe Quellen vs. interne Quellen
    • Form der Darstellung / Abbildung
    • Updateprozesse

Zielgruppe

Rechtsanwälte, Unternehmensjuristen, Leiter und Mitarbeiter der Bereiche Recht und IT, Geschäftsführer, Datenschutzbeauftragte, etc.

Beschreibung

Während die EU Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) bei Einführung als der neue "Goldstandard" galt und viele in der EU ansässige Unternehmen weiterhin darauf vertrauen, dass ihre DS-GVO-Prozesse sie auch heute noch weltweit absichern, können die Entwicklungen international ein anderes Bild zeichnen. Zahlreiche Jurisdiktionen sind dem Beispiel der Union gefolgt und haben ebenfalls umfangreichere und detailliertere Gesetze eingeführt. Sie bilden damit eine neue, globale Landschaft der Datenschutzgesetze, die zwar vielerorts den Einfluss der DS-GVO erkennen lässt, aber nicht zwingend deckungsgleich ist. In vielen dieser neuen Gesetze findet sich vor allem auch das Konzept der extraterritorialen Anwendbarkeit des eignen Rechts. International agierende Unternehmen stehen damit vor der Herausforderung, dass über neben die DS-GVO hinausgehende Anforderungen nicht nur in den lokalen Landesgesellschaften sondern auch z.B. innerhalb der EU ansässigen Muttergesellschaften Anwendung finden; kürzere Fristen, neue Betroffenenrechte und erhöhte Anforderungen an den internationalen Datentransfer sind nur einige der relevanten Beispiele. Die Referenten zeigen Ihnen, wie mit diesen internationalen Datenschutzrechten umgegangen werden kann und führen Sie sowohl in die relevante Theorie als auch anhand von konkreten Beispielen in die praktische Umsetzung ein.

Seminarprofil

Vorkenntnisse
Rechtsprechung
Gestaltungshinweise
Interaktion

Alle Preise zzgl. gesetzl. Mwst. Preisinformationen

RABATT (Sichtbar im Warenkorb)

Kollegen

10 % Rabatt für eine Veranstaltung ab 3 Teilnehmern

Wir beraten Sie gerne

Icon Telefon schwarz 089 / 381 89 503

Icon E-Mail

Toptitel der Kategorie

Ihre Vorteile

Icon Ajax Draller

Ihre Daten werden geladen...

nach oben ;