Steuerrecht

Umwandlungssteuer - auf den Punkt gebracht!

Die größten Fallen und Chancen im Umwandlungssteuerrecht

Referenten

Dirk Krohn
Diplom Finanzwirt (FH), Groß- und Konzernbetriebsprüfung des Landes Schleswig-Holstein, Kiel

Dr. Markus Keuthen
Diplom-Finanzwirt, Rechtsanwalt, Steuerberater, Assoziierter Partner, Flick Gocke Schaumburg, Bonn

Prof. Dr. Joachim Schmitt
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Wirtschaftsprüfer, Partner, Flick Gocke Schaumburg, Bonn, Mitherausgeber desKommentars „Schmitt/Hörtnagl/Stratz: UmwG & UmwStG"

Inhalt

Als Praktiker im Umwandlungssteuerrecht suchen Sie neben einem kompakten Update nach „Tricks und Kniffen", insbesondere in Sachen Gestaltungs- und Abwehrberatung? Ausgerichtet an den Entwicklungen in Rechtsprechung, Gesetzgebung und Verwaltung bündelt das Seminar die wichtigsten Riskobereiche bei Umstrukturierungen. Anhand von Beispielsfällen werden Fehlerquellen und Fallstricke dargestellt, welche die Steuerneutralität von Umwandlungsmaßnahmen regelmäßig gefährden. Durch die Erfahrung unserer Experten ist absolute Praxisnähe garantiert - nicht nur aus Sicht der Beratung, sondern gerade auch aus dem Blickwinkel der Betriebsprüfung. Das Programm wird zu jedem Termin den aktuellen Entwicklungen angepasst.

Teilnehmer

Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer mit Beratungs- und Praxisschwerpunkten im Umwandlungssteuerrecht, Leiter und Mitarbeiter von Rechts- und Steuerabteilungen

Seminarprofil

  • Vorkenntnisse
    • keine Vorkenntnisse
    • Grundkenntnisse im jeweiligen Fachgebiet
    • Gute Fachkenntnisse im jeweiligen Thema
    • Vertiefte Fachkenntnisse im jeweiligen Thema
  • Neueste Rechtsprechung
    • keine Rechtsprechung
    • Einzelne Urteile werden besprochen
    • Ein Seminarblock behandelt Rechtsprechung
    • Das Seminarblock behandelt vorwiegend Rechtsprechung
  • Gestaltungstipps
    • Einzelne Gestaltungstipps
    • Viele Gestaltungtipps
    • Hauptthema des Seminars ist Gestaltung
  • Interaktion
    • Vortrag mit Fragemöglichkeiten der Teilnehmer
    • Vortrag mit Diskussion und Erfahrungsaustausch
    • Vertiefung der Seminarinhalte durch Übungsaufgaben

Themen

  • Risiko des Untergangs von Anschaffungskosten bei Umwandlung einer Kapitalgesellschaft in eine Personengesellschaft nach §§ 3 ff. UmwStG
  • Gewerbesteuerfalle bei Umwandlung einer Kapitalgesellschaft in eine Personengesellschaft nach §§ 3 ff. UmwStG
  • Stille Lasten im Zusammenhang mit Verschmelzungen von Kapitalgesellschaften nach §§ 11 ff. UmwStG
  • Wesensidentität neuer Anteile am übernehmenden Rechtsträger i.S.v. § 13 UmwStG
  • Risiko von verdeckten Einlagen bzw. verdeckten Gewinnausschüttungen im Rahmen von Umwandlungen
  • Teilbetriebsvoraussetzungen bei Spaltungen i.S.v. § 15 UmwStG und Einbringungen i.S.v. § 20 und § 24 UmwStG
  • Einbringungen in eine Kapitalgesellschaft nach §§ 20 ff. UmwStG: Risiken durch Entnahmen im Rückwirkungszeitraum
  • Einbringungen gegen sonstige Gegenleistung (§ 20 Abs. 2 Satz 2 UmwStG n.F und § 24 Abs. 2 Satz 2 UmwStG n.F.)
  • Ersatzrealisationstatbestände i.S.v. § 22 Abs. 1 Satz 6 und Abs. 2 Satz 6 UmwStG
  • Risiken im Zusammenhang mit den Nachweispflichten i.S.v. § 22 Abs. 3 UmwStG
  • Chancen des Erwerbs von sperrfristverhafteten Anteilen
  • Die vermeintliche Notwendigkeit der Bildung von Ergänzungsbilanzen und deren Auswirkungen/Vermeidung im Rahmen von § 24 UmwStG
  • Gefahr der Aufdeckung sämtlicher stiller Reserven durch Fehlbuchung bei übernehmender Personengesellschaft im Rahmen von § 24 UmwStG
  • Probleme durch steuerliche Rückbeziehung von Umwandlungsmaßnahmen
  • Probleme im Zusammenhang mit atypisch stiller Beteiligung am übernehmenden Rechtsträger bei Umwandlungen
  • Fusionsrichtlinie als Auslegungskriterium des UmwStG am Beispiel des Teilbetriebsbegriffs und der typisierenden Missbrauchsvorschriften
  • Gefahren bei Anträgen auf Buchwertfortführung
  • Verbindliche Auskünfte: Zuständigkeit und Zuständigkeitsvereinbarungen i.S.v. § 27 AO
Alle Details zu den Inhalten

Düsseldorf

Novotel Düsseldorf City West
Niederkasseler Lohweg 179
40547 Düsseldorf
Tel: (02 11) 5 20 60 - 0
H3279@accor.com
www.novotel.com

Frankfurt

Novotel Frankfurt City
Lise-Meitner-Straße 2
60486 Frankfurt
Tel: (0 69) 7 93 03 - 0
H1049@accor.com
www.novotel.com

Düsseldorf

NH Hotel Düsseldorf City Nord
Münsterstraße 230 - 238
40470 Düsseldorf
Tel: (02 11) 23 94 86 - 0
nhduesseldorfcitynord@nh-hotels.com
www.nh-hotels.de

München

Mercure Hotel München City Center
Senefelderstraße 9
80336 München
Tel: (0 89) 5 51 32 - 0
H0878@accor.com
www.mercure.com

Webcode: 0527

Termine | Orte

18.12.2017 | Düsseldorf
Novotel Düsseldorf City West

Novotel Düsseldorf City West
Niederkasseler Lohweg 179
40547 Düsseldorf
Tel. (02 11) 5 20 60 - 0
H3279@accor.com
www.novotel.com

Details
buchen

13.06.2018 | Frankfurt
Novotel Frankfurt City

Novotel Frankfurt City
Lise-Meitner-Straße 2
60486 Frankfurt
Tel. (0 69) 7 93 03 - 0
H1049@accor.com
www.novotel.com

Details
buchen

20.09.2018 | Düsseldorf
NH Hotel Düsseldorf City Nord

NH Hotel Düsseldorf City Nord
Münsterstraße 230 - 238
40470 Düsseldorf
Tel. (02 11) 23 94 86 - 0
nhduesseldorfcitynord@nh-hotels.com
www.nh-hotels.de

Details
buchen

03.12.2018 | München
Mercure Hotel München City Center

Mercure Hotel München City Center
Senefelderstraße 9
80336 München
Tel. (0 89) 5 51 32 - 0
H0878@accor.com
www.mercure.com

Details
buchen

Zeit

09:00 - 17:00 Uhr


6,5 Zeitstunden nach § 15 FAO

Preis

499,00 € zzgl. gesetzl. MwSt.

Beck-Bonus

Jeder Teilnehmer erhält das Buch "Beck'sche Textausgaben: Aktuelle Steuertexte"!